Der Schnitt von einem Hundemantel ist der Beginn eines jeden Stückes unserer Kollektion. Ob Chihuahua, Dackel, französische Bulldogge, Mops oder Windhund – jeder Hund hat seine eigene Körperform und benötigt den passenden Schnitt für seinen Hundemantel. Wenn wir bei DogBrigade eine Eigenkreation nähen, ist es uns wichtig die individuellen Bedürfnisse der Hunde zu berücksichtigen. Da wir jeden Schnitt selbst nähen ist hierbei von Größe XS bis XL eine Menge Fingerspitzengefühl und viel „Know-How“ nötig.

Wie alles anfing:

Als eine der DogBrigade Mitbegründerinnen mit Emma vor drei Jahren aus Kolumbien nach Deutschland kam, war das für Mops Emma ein Schock. Regen, Schnee, Minusgrade… Emma war im Süden Bogotás geboren und war Frühlingswetter gewohnt.
Innerhalb von 12 Stunden von 20° Celsius in den bis dahin nie gekannten Schnee. Also musste ein Hundemantel her. Leider fand sich kein passender Mantel. Hässliche Designs, die entweder zu sehr nach Extrem-Sportler-Hund oder Tussi-Hund aussahen konnten nicht überzeugen. Auch die schlechte Verabeitung, das billige Material und die Tatsache, dass eigentlich nichts wirklich saß waren ein Problem.

Was tun? Da sie in Kolumbien Modedesign studiert hatte, lag die Antwort nah. Selber machen! Emmas Hundemantel sollte alles können und haben, was bei den unzähligen anderen Modellen gefehlt hatte.

Es begann mit dem Vermessen. Daraufhin folgte die Schnitterstellung.
Die gestaltete sich als äußert schwierig. Der Mantel sollte stylish aussehen und perfekt passen. Viele Entscheidungen zum Schnitt des Hundemantels mussten getroffen werden. Dann hieß es Probeteile nähen – und verbessern. Neues Probeteil nähen – und verbessern. Stoffe bestellen, waschen, auf wasserresistenz prüfen, Futterstoffe austesten… Das ging so lange bis am Ende ein perfekter Hundemantel vor Emma lag. Jetzt ging es an die Qualitätskontrolle. Emma musste in dem Mantel durch Wind und Wetter, durch Matsch und Schnee. In dem Mantel wurde apportiert, spaziert und gerannt. Einiges wurde optimiert, vieles verbessert. Ein neuer Mantel wurde genäht! DER MANTEL! Nach zwei Wochen trug sie ihn zum ersten mal und fühlte sich sichtlich pudelwohl!

Hundemantel selber machen
Das ist Emma. Sie ist festes Teammitglied bei Dog Brigade. Ihre Aufgabengebiet ist die Qualitätssicherung!

Und so begann es, dass anderen Hundehaltern der Mantel auffiel. Immer häufiger wurden die zwei von anderen Hundehaltern angesprochen und gefragt, wo der tolle Hundemantel her sei. Die ersten Aufträge für maßgeschneiderte Hundemode entstanden. Das ganze wurde so groß, dass man sich entschied für unterschiedliche Rückenlängen Schnitte zu erstellen. Die sollten natürlich optimal passen.

Also gab es einen großen DogBrigade Aufruf! Es wurden 20 Hunde mit unterschiedlichsten Rückenlängen, Hals- und Bauchumfängen gecastet. Sie mussten zweimal zur Anprobe kommen, bei denen Passform, Bewegungsfreiheit, Komfort und Funtionalität kontrolliert und optimiert wurden. Dafür erhielten sie beim großen Hundeshooting dann ihren eigenen DogBrigade Mantel. Englische und französische Bulldoggen, Chihuahuas, Möpse, Windhunde, Mischlinge, Westhighland Terrier, Jack Russell Terrier, Pinscher und viele andere Hunde waren am Ende happy mit ihren Mänteln.