Ein neuer Trend ist der Hundemantel mit Keramikfaser. Das Material wird beispielsweise aus Polyester hergestellt. Dieses wird in einen speziellen Verfahren mit anderen Mineralstoffen durch Hitze verkettet.
Das gute an dieser Methode ist, dass die Mineralien in der Keramikfaser verankert sind und somit auch beim Waschen oder beim Kontakt des Hundemantels mit Regen und Schnee nicht beeinträchtigt werden.
Je nach Herstellungsmethode der Keramikfaser für den Hundemantel, ist der Mantel langlebiger und qualitativ hochwertiger oder von minderwertiger Qualität. Bevor man sich also zum Kauf eines solchen Hundemantels entschließt, sollte man sich genau über die Herstellungsmethode informieren.
Außerdem sollte das Produkt dringend nach EU-Standards geprüft worden sein, da in den oben genannten Verfahren hochgiftige Chemikalien verwendet werden können.

Durch die Körperwärme des Hundes ist es einem Hundemantel mit Keramikfaser möglich, Infrarotwärme zu produzieren. Diese wirkt besonders positiv bei Hunden mit Gelenkproblemen, Rückenbeschwerden und älteren Hunden aus.
Bei einem Hundemantel mit Keramikfaser muss auch besonders auf ein wasserdichtes Material geachtet werden. In einigen Rezensionen beschweren sich die Käufer, dass der Mantel durchnässt. Dadurch kann die Keramikfaser im Hundemantel natürlich keine Infrarotwärme erzeugen und die Wirksamkeit hebt sich nicht nur auf, Ihr Hund wird auch noch klitschnass.

Generell ist die Technologie natürlich super. Die Möglichkeit zu haben, einem älteren oder kranken Hund das Gassi gehen zu erleichtern, finde ich wundervoll. Hunde sind unglaublich treue Freunde und absolut selbstlose Gefährten. Deshalb finde ich es auch sehr wichtig, ihnen nur das Beste vom Besten zu kaufen. Ob es da um das Futter geht, das Spielzeug oder um einen warmen Mantel, hauptsache Sie geben Ihrem Liebling das zurück, was er Ihnen auch all die Zeit gegeben hat und natürlich noch geben wird.

Ein Hundemantel mit Keramikfaser kann sich für Ihren Hund vielleicht lohnen und das richtige Produkt sein, doch informieren Sie sich gut über Vor- und Nachteile und achten Sie, wie bereits geschrieben, auf ein Siegel, dass beweist, dass keine giftigen Stoffe im Hundemantel enthalten sind.