Einen Hundemantel kaufen, ja oder nein? Das ist natürlich stark abhängig von dem Hund den Sie haben. Generell kann man sagen, dass ein Hundemantel von vielen Hunden als große Woltat empfunden wird.
Im Winter schützt der Hundemantel vor Kälte, bei Regenwetter vor Nässe und Dreck. Für einen Hund können kalte Temperaturen zu einer großen Belastung werden. Sie fangen an zu frieren und zittern. Oftmals erkälten sie sich.
Ein Hund muss Gassi gehen und braucht Bewegung. Aber wenn ihm draußen zu kalt ist, geht er irgendwann nicht mehr so gerne raus. Dem Hund also einen Hundemantel anziehen, ja oder nein? Ein Hundemantel wird Ihrem Hund das Gassi gehen extrem erleichtern und er hat wieder mehr Spaß am Spazieren und Spielen. Ja, ein Hundemantel wird Ihrem Liebling das Leben leichter machen und nein, seinem Hund einen Hundemantel anzuziehen, sollte nicht als Verweichlichung gelten.
Ein weiterer Grund für einen Hundemantel ist, dass ältere und kranke Hunde extra Wärme benötigen. Sie können vielleicht nicht mehr so schnell laufen oder ihr Kreislauf macht nicht mehr so mit. Gerade diese Hunde sind dann doppelt anfällig für Krankkeiten, wie Erkältungen, Blasenentzündungen oder Unterkühlungen. Wenn Sie Ihrem Vierbeiner das Gassi gehen durch den Kauf eines Hundemantels erleichtern können, warum sollten sie das dann nicht machen?
Von einigen DogBrigade Hunden wissen wir, dass sie bei kalten Temperaturen oder Regen nicht gerne vor die Tür gehen. Seitdem sie ihren warmen, wasserdichten Hundemantel haben, gehen sie ohne Murren vor die Tür.
Seinem Liebling einen Hundemantel kaufen, ja oder nein? Unser Hund lebt heutzutage meist nicht mehr im Zwinger vor dem Haus. Der Hund lebt meist wie ein Familienmitglied mit uns im Haus oder der Wohnung. Das bedeutet natürlich auch, dass sich die Beschaffenheit seines Fells und seine Resistenz gegenüber kaltem Wetter grundauf geändert hat.
Selbst wenn man den Hund noch Hund sein lässt, kann es sein, dass er friert. Ich empfinde es immer als sehr schade, wenn sich Hundebesitzer gegen einen Mantel entscheiden, obwohl er dem Hund gut tun würde. Das Wohl des Hundes sollte immer an erster Stelle stehen.