Die Richtige Füllung für ein Hundekissen auszuwählen ist gar nicht so leicht. Wir wollen ihnen hier eine strukturierte Übersicht über die sich momentan am Markt befindenden Möglichkeiten verschaffen.

Polyestervlies:
Eine Füllung von dem Hundekissen mit Polyestervlies ist eher abzuraten. Es gibt eigentlich kaum Vorteile, außer, dass das Material sehr billig ist. Es verklumpt schnell, Liegt sich sehr schnell durch und ist weder formstabil noch druckenlastend.

Kaltschaumflocken:
Je nachdem welche Dichte sie haben, können Kaltschaumflocken die richtige Wahl als Füllung für Ihr Hundekissen sein. Achten Sie darauf, dass die Flocken groß und fest sind und am Besten aus deutscher Herstellung stammen.

EPS-Kügelchen:
EPS-Kügelchen sind generell immer etwas problematischer. Sie rascheln sehr laut und beim daruf rumlaufen bekommen Hunde meist nur schlecht Halt. Das kann bedeutetn, dass das Aufstehen und Hinlegen zur Rutschpartie wird. EPS-Kügelchen werden besonders gerne für Draußen verwendet. Ein Hundekissen mit einer Kügelchen Füllung muss oft aufgeschüttelt werden, da sich meist eine Kuhle formt.
Latexflocken:
Wenn Sie sich für ein Hundekissen aus Latexflocken Füllung entscheiden, werden Sie etwas mehr Geld in die Hand nehmen müssen. Latexflocken haben hervorragende Eigenschaften und werden sehr gerne als Füllung für Hundekissen genommen. Sie fallen immer wieder in ihre Ursprungsform zurück, sind gut für Allergiker geeignet, sind geräuschlos und entlasten die gelenke und Muskulatur Ihres Hundes optimal. Latexflocken haben außerdem ein sehr hohes Raumgewicht, was bedeutet, dass sie tragfähiger sind und über eine höhere Elastizität verfügen. Ein Hundekissen mit Latex Füllung kann gerne viel strapaziert werden, es ist dennoch sehr haltbar und langlebig. Latexflocken sind sehr punktelastisch und schafft es somit Druck vom Rückenbereich, wie Wirbelsäule oder Bandscheibe wegzunehmen.

Wasser:
Einige Hundebesitzer schwören auf Ihr Hundekissen aus Wasser. Eine recht außergewöhnliche Füllung für ein Hundekissen. Das gute ist, dass es den Gegendruck des Materials sehr gut minimiert und somit der Bewegungsapparat des Hundes geschont wird. Allerdings sollte das Wasser beheizt sein und somit kommt Strom ins Spiel, eine Kombination, die für viele Hundebesitzer nicht allzu verlockend ist.

Viscoschaum:
Dazu zählt auch der Memory Foam und das sogenannte Gedächtnis-Schaumgummi. Im Gegensatz zu einer anderen Hundekissen Füllung, hat in diesem Fall das Material ein „Gedächtnis“. Das heißt soviel, wie dass es sich seine Ursprungsform merken kann und nach Verformung durch Nutzung (Hunde liegt oder sitzt darauf) wieder in die ursprüngliche Form zurückkehrt. Dieses Material passt sich dem Hundekörper optimal an, und hat nur sehr wenig Druckpunkte. Somit gibt es weniger Druckschmerzen, die Wirbelsäule des Hundes bleibt gerade und entspannt, Gelenke und Muskulatur werden geschont, die Zirkulation des Blutes wird angeregt und Ihr Hund kann tiefer, gesund schlafen. Gerade für Hunde mit Hüftdysplasie oder Ellebogendysplasie, Rheuma, Arthrose oder Gelenkpropleme ist der Viscoschaum eine hervorragende Entdeckung. Viscoschaum reagiert wie schon gesagt auf auf Druck und Körperwärme. Wenn Sie einen Hund haben, ser sich viel umherwälzt sollten Sie dieses Material wahrscheinlich eher nicht nutzen, da die Anpassung an den körper etwas dauert und es sonst zu einer Verzögerung kommen kann.